Elbphilharmonie – Neues Wahrzeichen Hamburgs

ELBPHILHARMONIE - NEUES WAHRZEICHEN HAMBURGS

Was haben James Newton Howard, Tim Bendzko und Rolf Zuckowski gemeinsam? Sie alle werden in den nächsten Wochen im Elbphilharmonie-Gebäude in Hamburg zu sehen sein.

Elbphilharmonie: Zahlen der Superlative

  Dort wo heute Hamburgs neues Wahrzeichen steht, befand sich zu früheren Zeiten der Kaiserspeicher A. Benannt nach Kaiser Wilhelm II., mit seinem weithin sichtbaren Turm. Doch nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der alte, zerstörte Turm komplett neu aufgebaut und gemeinsam mit der HafenCity als Sockel der Elbphilharmonie integriert. Der Bau der Elbphilharmonie lässt mit beeindruckenden Zahlen aufhorchen. So hat es ein Eigengewicht von 200.000 Tonnen, verbauten Stahl von rund 18.000 Tonnen, eine Höhe von 110 Metern, die Fläche der Grundfassade beträgt 16.000 Quadratkilometer. Und zudem bietet es die längste Rolltreppe Westeuropas, mit rund 82 Metern Länge. Diese befördert den Besucher in zweieinhalb Minuten Fahrt vom Haupteingang zur Plaza auf 37 Meter Höhe. Die Anzahl der Luxus-Apartments beträgt 44, insgesamt hat das Gebäude 244 Zimmer, davon 39 Suiten.

Die Plaza

  Zwischen dem alten, traditionsreichen Kaiserspeicher A und der gläsernen Fassade der Elbphilharmonie in 37 Metern Höhe gelegen, liegt die Plaza. Ein fantastischer Blick über Elbe, den Hafen, die alte Speicherstadt und die HafenCity ist garantiert. Die Größe ist in etwa mit jener des Rathausmarktes vergleichbar. Im Innenbereich der Plaza findet der Besucher die Aufgänge zum kleinen und zum großen Konzertsaal, das Café, sowie die Lobby des Hotels „The Westin Hamburg“. Ebenso der Info-Shop ist hier angesiedelt.

Der große Konzertsaal

  Als Herzstück der Elbphilharmonie gilt der große Konzertsaal. Er wurde von den Architekten Herzog und de Meuron nach dem Weinberg-Prinzip entworfen, wo das Orchester samt Dirigent sich in der Mitte des Raums befindet und die Besucher sich in einem der 2150 Sitze um herum platzieren. Die Herausforderung eines Konzertraumes ist die Akustik. Sie muss perfekt klingen, für jeden einzelnen Besucher. Deswegen wurde der renommierte und erfahrene, japanische Akustik-Designer Yasuhisa Toyota für diese Aufgabe engagiert.

 

Mit seiner Erfahrung von rund 60 realisierten Konzertsälen weltweit, wusste Yasuhisa am besten, wie das perfekte Brechen des Klanges erreicht werden kann, damit der Besucher den Klan angenehm und vollkommen wahrnimmt. Und das Ergebnis gibt seinem Ruhm recht. Ein genialer Einfall erlaubt einen glasklaren Klang. Eine Wandverkleidung, auch „Weiße Haut“ genannt, welche ihren Namen den rund 10.000 Gipsfaserplatten verdankt. Informatiker, Musiker und Architekt Benjamin Samuel Koren nahm sich dieser Idee an, entwickelte ein Computerprogramm und berechnete so die individuelle Oberfläche jeder einzelnen Platte. Ein komplexes Verfahren wurde angewandt, um so die Verstreuung des Klanges im Saal zu berechnen. Jede einzelne Platte ist ein Unikat, mit Winkeln, Wellen und Einkerbungen, die eine optimale Verteilung des Schalles im Saal garantieren. Ebenso schwebt der Saal auf 360 Stahlfedern, wodurch eine völlige Schallisolierung gewährleistet wird, welche für ein Konzerthaus unerlässlich ist.

Die Orgel

 Die Orgel ist die Königin der Instrumente, da sie sehr schwer zu bespielen ist. Hergestellt von der Orgelbauerwerkstadt Johannes Klais aus Bonn, erklingen 4765 Pfeifen den großen Konzertsaal der Elbphilhamonie. Von der kürzesten Pfeife mit 11 Millimetern Länge bis hin zu 10 Metern, werden sie alle mit 69 Registern gemeinsam ein Universum an Klängen bilden. Bedient kann die Orgel auf zwei Arten werden. Entweder manuell über den mechanischen Spieltisch oder mobil, über den Spieltisch am Orchesterpodium. Die Orgel befindet sich sehr nahe am Publikum, so dass einige Pfeifen sogar von Besuchern berührt werden können.

Elbphilharmonie – Konzerte jeglicher Vorstellungskraft

 

Das neue Hamburger Wahrzeichen lässt den Wünschen der Besucher keine Fragen offen. Ob Klassische Musik, etwas rockiger oder doch gemütlicher Jazz. Das musikalisch breit aufgestellte Programm bietet für jeden Musikgeschmack etwas. Gepaart mit einer einzigartigen Lage, traditionsreicher Geschichte und architektonischer Moderne verlock die Elbphilharmonie den Besucher. Um sich über die aktuellen Aufführungen zu informieren, empfehlen wir Ihnen, sich auf der Homepage der Elbphilarmonie das Programm zu begutachten. Auch viele weitere Informationen über das Haus an sich können Sie dort vorfinden.

Empfehlung von Escort Desire

Wir, Escort Desire, wünschen Ihnen viel Vergnügen in der Elbphilharmonie. Und falls Sie noch auf der Suche nach der richtigen Dame oder auch dem passenden Herrn als Begleitung sind, können wir Ihnen nur raten, sich auf unserer Homepage einen Überblick zu verschaffen und noch heute ihre Traumfrau oder ihren Traummann zu buchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.